Nokia plant Comeback

2013 verkaufte Nokia die Handy-Sparte an Microsoft, nun möchte der finnische Telekommunikationskonzern in das Smartphone-Geschäft zurückkehren. Bis zur zweiten Jahreshälfte 2016 muss sich das Unternehmen allerdings noch gedulden, denn laut Vertrag dürfen bis dahin keine Handys mit dem Namen Nokia auf den Markt gebracht werden. Auch wird Nokia lediglich als Designer und Namens-Lizenzgeber fungieren. Die Herstellung der Geräte soll ein Partnerunternehmen übernehmen.

(Oracom Mobile Business Solutions: Oracom News , Nokia plant Comeback, 22.06.2015)

Kommentare sind deaktiviert